Wettbewerbsrecht

Das Wettbewerbsrecht, auch Recht des unlauteren Wettbewerbs genannt, ist im UWG geregelt und dient dem Schutz der Verbraucher, Mitbewerber und Markteilnehmer vor unlauterem Wettbewerb. Hier geht es um den Erhalt eines fairen Wettbewerbs und Markverhaltensregeln, die jeder Marktteilnehmer zu beachten hat.
Vorschriften des Telemediengesetz (TMG), der Preisangabenverordnung (PAngV) und der Heilmittelwerbeordnung (HWG) sind ebenso zu beachten.

Aufgrund der rasanten Verlagerung des Wettbewerbs in den Onlinebereich haben wir uns seit Jahren insbesondere auf das Wettbewerbsrecht im Internet spezialisiert.

Die verstärkte Werbung im Internet (Onlinemarketing) fordert neue Wege, die gleichsam neue Risiken bergen.

Werbekampagnen, Adwords, Key-Word Avertising, Email-Marketing, Newsletter, Double Opt in Verfahren.
Es gibt eine große Anzahl von Verhaltensregeln zu beachten.

Verstöße gegen die Preisangabenvenverordnung, ein fehlendes Impressum, nicht ausreichende Beachtung der Informationspflichten, rechtswidrige Rabattaktionen. Das Feld der möglichen Wettbewerbsverstöße ist weit und die Grenze zur zulässigen Werbung fließend.

Unterlassungs-und Schadensersatzansprüche Abmahnungen und einstweilig Verfügungen drohen, die mit immensen Kosten verbunden sein können. Aufgrund der so genannten fliegenden Gerichtsstände könne binnen von Tagen Ansprüche gerichtlich durchgesetzt werden. Vermeiden Sie diese Kosten im Voraus und sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitbewerber sich rechtskonform verhalten.
Wir unterstützen bei der Vermeidung und Verfolgung von Wettbewerbsverstößen, Erstellung Ihres Internetauftritts und Ihrer Werbekampagnen und prüfen wettbewerbswidriges Verhalten von Mitbewerbern

Sprechen Sie uns an!