Fotorecht und das Recht am eigenen Bild

Der Diebstahl von Fotos und die unberechtigte Verwendung sind gerade im Zeitalter des Internets und der Copy & Paste Mentalität der Nutzer ein existentielles Problem für den Fotografen und Rechteinhaber an den Bildern. Wer sich Fotos klaut, muss keine in Auftrag geben.
Die Urheberrechte an den Fotos stehen zunächst alleine dem Fotografen zu. Nur diesem steht das alleinige Verwertungsrecht an den Bildern zu. Nur dieser kann Lizenzen vergeben und den Umfang der Rechteeinräumung bestimmen.
Zudem steht dem Urheber gemäß § 13 UrhG das Recht zur Urhebernennung zu. Auch dieses Recht wird häufig verletzt, was ebenso ein Verstoß gegen das Urheberrecht darstellt.
Wir unterstützen Sie bei der Sicherung Ihrer Rechte. Durch die langjährige Kooperation mit spezialisierten Agenturen, sind wir zudem in der Lage Rechtsverletzungen online aufzuspüren und garantieren so ein professionelles Monitoring Ihres Portfolios.
Werden Rechtsverletzungen festgestellt, machen wir Ihre Ansprüche auf Unterlassung durch eine außergerichtliche Abmahnung oder eine gerichtliche einstweilige Verfügung geltend.
Bei unberechtigter Verwendung Ihrer Bilder durch Dritte steht Ihnen zudem ein Anspruch auf Schadensersatz zu. Dieser Schaden wird über eine fiktive Lizenzgebühr berechnet. Es wird eine Vergütung zugrunde gelegt, die der Rechteinhaber von dem Bildnutzer erhalten hätte, wenn beide einen Vertrag über die Nutzung geschlossen hätten. Bei der Berechnung von gewerblichen Rechten werden in vielen Fällen die Vergütungsvorschläge der Mittelstandvereinigung für Fotomarketing (MFM) zugrunde gelegt. Die Höhe des konkreten Schadensersatzes hängt von der Bildnutzung selbst ab.
Im Einzelfall kann die Bewertung aber auch abweichend erfolgen.
Wir unterstützen Sie bei Ermittlung und Durchsetzung Ihrer Schadensersatzansprüche.
Regelmäßig ist der Rechtsverletzte auch verpflichtet die Kosten unserer Inanspruchnahme zu ersetzen. Dann sind unsere Dienste für Sie schlussendlich kostenlos.
Meistens wird eine gerichtliche Auseinadersetzung nicht notwendig sein und durch uns eine zügige außergerichtliche Bereinigung der Angelegenheit erfolgen.
Häufig kommt es auch vor, dass Sie ohne Ihre Einwilligung auf einem Foto abgebildet sind.
Hier schützt Sie das Recht am eigenen Bild und das Allgemeine Persönlichkeitsrecht.
Auch hier stehen Ihnen Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche zu.
Wir beraten Sie bei dem Schutz und der Verwertung Ihrer Bilder genaus so wie bei der Abwehr von Ansprüchen die Dritte gegen Sie geltend machen.
Die Prüfung und Erstellung von Lizenzverträgen gehört ebenso zu unseren Leistungen wie die Unterstützung bei der Verletzung Ihres Rechts am eigenen Bild oder allgemeinen Persönlichkeistrechts.