YouNow-Haftungsrisiken

Youtube war gestern. Mit YouNow zieht das Social Media via Live Stream ins Kinderzimmer ein.
Wenn Mama und Papa sich bei Facebook und Instagram rumtreiben, wird es Zeit weiter zu ziehen.

Bei YouNow werden per Hashtags die beliebtesten Themen angezeigt und über TRENDING PEOPLE werden die beliebtesten YOUNOWer genannt.

Abgesehen von den unrechtlichen Implikationen der 24 h Liveschaltung ins Kinderzimmer birgt YouNow auch einige rechtliche Risiken.
Laut den Nutzungsbedingungen ist YouNow nicht für Personen unter 13 Jahren gedacht. Jugendliche unter 18 dürfen nur mit dem Einverständnis ihrer Eltern teilnehmen. Schön in der Theorie – überprüft wird dies von YouNow nicht.
Man benötigt lediglich einen Facebook Account und ein Smartphone und los geht der Spaß.. Einfach auf den GO LIVE Button drücken und Millionen anonyme Zuschauer sind live zugeschaltet.

Intime Details die dort Preis gegeben werden, können nicht mehr zurückgenommen werden.
Die Kinder und Jugendlichen sind sich häufig gar nicht bewusst, wie angreifbar sie sich machen, wenn solche intimen Details offenbart werden.
Streams aus der Schule oder dem Schlafzimmer der Eltern der Freunde gelten zuweilen als sportliche Höchstleistung.
Hier wird massiv gegen das Recht am eigenen Bild verstoßen.

Kostenpflichtige Abmahnungen sind mittlerweile an der Tagesordnung.
Mit Musik unterlegte Streams können zudem die GEMA auf den Plan rufen.

Sie werden rechtlich im Zusammenhang mit YouNow in Anspruch genommen? Spreche Sie uns an!