Gewerbliche Schutzrechte

Durch die zunehmende Globalisierung und der damit einhergehenden Technologisierung hat sich die Bedeutung der gewerblichen Schutzrechte in den letzten Jahren erheblich erhöht. Mit der Internationalisierung der Produktion nimmt auch die Zahl der Plagiate stetig zu. Die Sicherung und Durchsetzung von Patenten- Gebrauchsmustern und Designrechten sowie der Schutz von Innovationen und Leistungen wird immer bedeutsamer. Die (Ab-)Sicherung und Verwertung der eigenen Immaterialgüterrechte ist hier ebenso bedeutsam wie eine umfassende Vorfeldanalyse sowie die Abwehr unberechtigter Ansprüche vermeintlicher Mitwettbewerber (Abmahnung/ einstweilige Verfügung).

Viele Unternehmen gehen hier immer noch fahrlässig mit ihren Erfindungen und ihrem Know-How um und erwachen erst, wenn es Nachahmer gibt, die dann häufig schwer angreifbar sind, wenn die Erfindungen nicht geschützt wurden.
Nachahmer insbesondere in China und Fernost melden bei den dortigen Ämtern Plagiate zum Schutz an und genießen dann damit formell den Vorrang vor dem Originalprodukt. Hiergegen ist dann kaum noch anzukommen.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Schutzrechtsstrategie ist zunächst die Kenntnis davon, welche Erfindungen und Innovationen im Unternehmen überhaupt schutzfähig sind bzw. welche Ideen schutzfähig werden können.

Eine präzise Analyse des Schutzrechts- Staus Quo, eine passgenaue Anmeldestrategie, eine sinnvolle Verwertung sowie ein konsequentes Monitoring und eine Verfolgung von Rechtsverletzungen stellen die Säulen einer erfolgsversprechenden Schutzrechtsstrategie dar.
Aufgrund unserer langjährigen Kompetenz unterstützen und begeleiten wir Sie dabei, sprechen Sie uns an!